GEZ in Uruguay?

Leben, Einkaufen, Essen, Kochen, Arbeiten, Lebenshaltungskosten, Miete, Hauskauf usw.

Moderator: Warteschlangen-Moderatoren

Forumsregeln
Leben, Einkaufen, Essen, Kochen, Arbeiten, Lebenshaltungskosten, Miete, Hauskauf usw.

GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon binschonweg » Donnerstag 25. Februar 2010, 12:20

Hallo

gibt es in Uruguay auch so etwas wie die GEZ? inklusive Hausbesuche?

:?:
binschonweg
Freundlicher Benutzer
 
162

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Ralph » Donnerstag 25. Februar 2010, 19:56

Hallo und Willkommen!
binschonweg hat geschrieben:gibt es in Uruguay auch so etwas wie die GEZ? inklusive Hausbesuche?
:?:

:lol: Der ist wirklich gut :lol:
Hier kannst Du nachlesen, daß es Rundfunkgebühren praktisch nur in Europa gibt.:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkgebühr
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1211

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon gaucho » Donnerstag 25. Februar 2010, 23:04

... und wenn ein deutscher Einwanderer in Uruguay Besuch von nem Typen mit GEZ-Ausweis bekommt?

Ladet ihn ein zu einem mate und macht ihm dabei schonend klar, dass es hier nicht so geht, und dass er sich seinen Urlaub anders finanzieren muss, und die email schon unterwegs ist zu seinem Arbeitgeber, was er für krumme Dinge treibt ...

Im Ernst: Das ist das schöne an Uruguay, und das blöde an uns in D, dass wir den GEZ-Laden nicht längst in die Luft gesprengt haben, aber der soll ja angeblich atombombensicher sein ...
gaucho
Freundlicher Benutzer
 
375

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Donnerstag 25. Februar 2010, 23:37

Hallo,Leute!

Rundfunkgebuehren gibt es praktisch NUR in Europa.So-so. :D :D
Ich muss den "Mist" hier auch bezahlen!! :evil:
Nur sind die Israelis nicht so aufdringlich wie in Deutschland, und ueberfallen einen nicht mit Hausbesuchen-Neiiiiin!!
Hier musst du NUR damit rechnen,falls du diese Gebuehren nicht bezahlst,und in eine Verkehrskontrolle geraetst-dass
dein Auto beschlagnahmt wird!!!
Du kannst den Wagen dann wieder abholen,wenn du deine Aussenstaende beglichen hast.
GEZ-der rabiaten Art !! :evil: :twisted:

=So,jetzt werde ich mich wieder vor den Fernseher schmeissen,damit ich weiss,wofuer ich bezahlen muss. :mrgreen: :mrgreen:

Mit freundlichen Gruessen:Silvia
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon binschonweg » Freitag 26. Februar 2010, 01:14

@Hormiga47

aber Du musst dich schon anmelden oder nicht in Israel? In Deutschland gibt es mittlerweile sog. ZWANGSANMELDUNGEN, die von der GEZ durchgeführt werden, für Leute die sich nicht zu wehren wissen.

siehe z.b. http://www.zwangsanmeldung.org

ich will schnellstens in ein NORMALES Land (natürlich nicht nur wegen der GEZ)
binschonweg
Freundlicher Benutzer
 
162

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Freitag 26. Februar 2010, 14:11

Hallo,Binschonweg!!
Hier in Israel musst du dich nicht selbst anmelden.
Nachdem du das erste Mal bei der Einwanderungsbehoerde warst,und da muss jeder,der laenger als drei Monate hier bleiben will hin,
flattert einem ganz automatisch eine Jahresabrechnung ins Haus!!
Ob du einen Fernseher hast-oder nicht!!
Dadurch hatte ich viel Rennerei,da ich am Anfang ueberhaupt keinen TV hatte!! :(
Aber das glauben die hier einem nicht so einfach!! :shock: :shock:


Ich will auch nur noch weg in ein normales Land!!Weg von diesem =Ueberwachungsstaat!!
Da haben wir das selbe Ziel!! :? Gruss:Silvia
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Cheetah » Samstag 27. Februar 2010, 01:04

GEZ in Uruguay? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Falls das mal kommt, ich habe noch zwei Trommeln aus Afrika hier, unser einer junger Nachbar der singt bei der Arbeit sowieso immer lauthals, der andere tuckert dann froehlich mit dem Traktor im Takt - alles garantiert GEZ-frei.
Und im uebrigen ist es wunderschoen wenn man auch mal das Radio ausmacht und draussen den Stimmen der Voegel lauscht. Nur einer dieser Voegel (ich weiss nur nicht welcher das ist) der nervt am Abend immer - der gibt Toene von sich, dass ich schon oft ans Telefon lief, weil ich dachte es klingelt. Ein Fiesling der Kerl!

GEZ-freie Gruesse aus der Sierra von Maldonado
Cheetah
Benutzeravatar
Cheetah
Warteschlangen-Moderator
 
1816

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Dienstag 2. März 2010, 01:00

Ich dachte immer:Israel-schlimmer geht"s nimmer!!
Aber die GEZ wuerde genau in den Buerokratenkaudawelsch des hiesigen Landes passen!!
Die koennten noch gegenseitig von einander lernen !!

Am besten,wir spendieren Allen gleichzeitig eine schoene Mittelmeerkreuzfahrt-schoen entlang der suedisraelischen/palaestinensischen Kueste und emfangen sie mit selbstgebastelten Kassam-Raketchen!-Die gibt es hier genug!! :mrgreen: :mrgreen:
Oder wir lassen einfach eine"Phantom" drueber knattern-dann ist Ruhe im Karton !! :mrgreen: :mrgreen: Boot versenkt!! :lol:

Gruss:Silvia :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Zuletzt geändert von Hormiga47 am Dienstag 2. März 2010, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Cheetah » Dienstag 2. März 2010, 02:26

Hallo Silvia,

Deutschland und Israel sind inzwischen dicke Freunde und der eine lernt vom anderen. Gut, dass gewisse Zeiten aufgearbeitet sind oder noch werden. Aber unsere beiden "Homelands", die lernen gewaltig einer vom anderen!

Und jetzt graben wir mal die GEZ wieder ein, falls einer der hiesigen Minister gut deutsch spricht...............verbuddeln - aber rapido................ :lol:
Benutzeravatar
Cheetah
Warteschlangen-Moderator
 
1816

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon ATA » Donnerstag 6. Mai 2010, 10:00

Jetzt wissen wir es. JEDER deutsche Haushalt hat ein gebührenpflichtiges TV-Empfangsgerät! Basta!
Ob er nun wirklich eins hat oder nicht spielt daher zukünftig keine Rolle mehr. So ist es nur logisch, dass jeder Haushalt GEZ-Gebühren abgezockt bekommt. :evil: :evil:
http://de.news.yahoo.com/17/20100506/te ... d3a04.html
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Montag 14. Juni 2010, 13:21

Jetzt hammas schwarz auf weiss !!
Oder doch in bunt :?: :?:
Der neueste Clou,um an Haushaltsgelder zu gelangen !!

http://money.de.msn.com/aktien/aktien.a ... =153704515

Jetzt zahlt JEDER ,ob mit - oder - ohne :!: :!:

Gruss:Silvia
36.gif
36.gif (1.82 KiB) 3615-mal betrachtet
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon binschonweg » Montag 14. Juni 2010, 14:57

ATA hat geschrieben:Jetzt wissen wir es. JEDER deutsche Haushalt hat ein gebührenpflichtiges TV-Empfangsgerät! Basta!


naja Du verstehst es eben falsch! Du HAST EINEN ZU HABEN, fertig. Wenn Du also keinen Fernseher kaufst, zahlst Du im Prinzip eine Strafe :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
binschonweg
Freundlicher Benutzer
 
162

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon ATA » Montag 14. Juni 2010, 16:19

Und wieder einmal!, wie schon zu Gerdchens Schröders Kanzler Zeiten die Agenda 2010, hat der SPD Ministerpräsident Beck diesen wohldurchdachten GEZ Schwachsinn vorrangetrieben. Viele haben wirklich keinen gebührenpflichtigen Fernseher, sondern nur ein Radio, zu 5 und ein paar Cent monatlich. Auch diese Leutchen zahlen nun über 17 Euro/Monat.
Ein Künstlerehepaar in meiner Nachbarschaft hat 12.000 Malpinsel und 34.000 Farbkleckse auf ihrem Fußboden, aber 100%ig kein gebührenpflichtiges Gerät. Weder PC noch Radio noch Fernseher. Auch die sind mit 17,98 Euro pro Monat dabei. Auch die SPD macht Klientelpolitik. Diesmal für die GEZ, diese sozialen? Halunken. ;) ;)
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Montag 14. Juni 2010, 23:08

Bin ja mal gespannt,wann der erste GEZ-Gebuehreneintreiber ueber Campingplaetze flitzt und ganzjaehrlich feststehende
Wohnwaegen als Haushalte deklariert!! :shock: :shock:
Oder waere dann demnaechst das Ordnungsamt dafuer zustaendig??/Eventuell die Steuerfahndung?? :lol: :lol:

Gruss:Silvia
g35.gif
g35.gif (45.64 KiB) 3602-mal betrachtet
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Datura » Dienstag 15. Juni 2010, 00:02

Hallo Hormiga / Silvia / Berufskollegin,

(passt jetzt natürlich gar nicht in das GEZ-Thema, aber manchmal laufen die Themen ja in ein neues über. Da kann dann vielleicht der Moderator den Beitrag des Freundlichen Benutzer evtl. verschieben in eine Plauderecke oder so ähnlich.)

Wie schaut denn bei Euch aktuell die Umsiedlung nach Uruguay aus? Ich habe als treuer Forumsleser mitbekommen, dass Du inzwischen die israelische Staatsbürgerschaft hast. Erst mal Glückwunsch dafür, dass Du diese Hürde genommen hast. Aber macht das wirklich Sinn, wenn Ihr eigentlich auf dem Sprung nach Uruguay seid?

Ich frage deswegen, weil es natürlich nett wäre, sich in absehbarer Zeit in Uruguay mal zu treffen und zu „fachsimpeln“ oder auch schon vorher. Du bist so aktiv im Forum und hast schon so viele Dinge angesprochen und nachgefragt, dass ich den Eindruck habe, Ihr seid mehr oder weniger schon beim Kistenpacken.

Ich will nicht neugierig erscheinen – aber ich bin es nun mal – und fände es schon interessant, was Du so vorhast in Uruguay. Gartenbau??
Schöne Grüße von der neugierigen Datura
Datura
Freundlicher Benutzer
 
76

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Dienstag 15. Juni 2010, 01:08

Hallo Datura !!
Habe einen neuen Thread:Wie/=Wo/Was in Uruguay zu dem Thema aufgemacht!!
Gruss:Silvia
g133.gif
g133.gif (14.75 KiB) 3595-mal betrachtet
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon gaucho » Dienstag 15. Juni 2010, 13:23

Das wird noch zu einigen Blüten führen!!!

Kürzlich erzählte mir eine Hotelbesitzerin, dass für jedes Zimmer mit Fernseher die volle Gebühr fällig ist.
Ergo sagte ich, muß sie einmal im Monat volles Haus haben, allein um die GEZ bezahlen zu können.
So ist es, sagte sie.

Nehmt rasch euren Hund ins Schlafzimmer, sofern Ihr in Deutschland wohnt, und dazu das Pferd in die Küche, nicht dass die Ställe auch zu Wohnräumen deklariert werden .....
gaucho
Freundlicher Benutzer
 
375

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon ATA » Dienstag 15. Juni 2010, 15:13

gaucho hat geschrieben:Nehmt rasch euren Hund ins Schlafzimmer, sofern Ihr in Deutschland wohnt, und dazu das Pferd in die Küche, nicht dass die Ställe auch zu Wohnräumen deklariert werden .....

Also ich kann jedem deutschen Milchproduzenten (früher auch Bauer genannt!) nur empfehlen KEINE Radios oder andere gebührenpflichtige Empfangsgeräte in den Ställen aufzustellen. Bekanntlich geben Kühe bei klassischer Musik, d.h. frei von Bohlen und Konsorten :mrgreen: mehr Milch. Wer es trotzdem tut, vielleicht noch jeder Kuh ihr eigenes Radio (Luxusstallausstattung, in Deutschland aber selten anzutreffen, wegen der niedrigen? Milchpreisen), würde erfreulicherweise die GEZ unterstützen und euer TV-Liebling Thomas Gottschalk (sorry, kein Kotzsmilie griffbereit) könnte endlich auch den Papst und evtl. Gott in seine "Wetten das..Show" einladen. Sich selbst aber größtem finanziellem Risiko aussetzen, denn Milchviehhaltung lohnt sich wohl erst ab 200 Radios,ääääh Milchkühen natürlich.
Falls also jemand alte Kassettenrekorder mit klassischen Musikkassetten hat..... jeder Bauer würde sich VIELLEICHT freuen, wenn ihr sie vorbeibringt.
Spart euch das Vorbeibringen in Uruguay. Dort ist die Anzahl der Ställe sehr reduziert, im Vergleich zu der Anzahl der möglichen muuuuhenden Radiohörer. Ausserdem wird die GEZ erst 2014 in Uruguay eingeführt und auch nur, wenn sich die Abzocke in Deutschland sehr sehr bewährt, sagt man vereinzelt auf der Strasse. :)
Tja, die Welt rückt immer näher heran.
Zuletzt geändert von ATA am Dienstag 15. Juni 2010, 15:26, insgesamt 2-mal geändert.
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon ATA » Dienstag 15. Juni 2010, 15:15

gaucho hat geschrieben:Kürzlich erzählte mir eine Hotelbesitzerin, dass für jedes Zimmer mit Fernseher die volle Gebühr fällig ist.

Ja, es trifft immer wieder die Ärmsten unserer Gesellschaft. :lol:
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: GEZ in Uruguay?

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Dienstag 15. Juni 2010, 15:46

Gaucho schrieb:...........dass für jedes Zimmer mit Fernseher die volle Gebühr fällig ist.


Warum laesst sie sich nicht an jedes Geraet einen Muenzautomaten installieren???
So,wie die Amis das handhaben. 10 Min ein Euro - oder so aehnlich??

Gruss:Silvia
g88.gif
g88.gif (41.79 KiB) 3574-mal betrachtet
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Nächste

Zurück zu Leben in Uruguay

 


  • Ähliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron