Copa Libertadores 2011

Leben, Einkaufen, Essen, Kochen, Arbeiten, Lebenshaltungskosten, Miete, Hauskauf usw.

Moderator: Warteschlangen-Moderatoren

Forumsregeln
Leben, Einkaufen, Essen, Kochen, Arbeiten, Lebenshaltungskosten, Miete, Hauskauf usw.

Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon =MaBu= » Freitag 25. Februar 2011, 16:56

Hola Leute!

König Fußball regiert hier mal wieder fast uneingeschränkt. Bis zum 22. Juni wird die Copa Libertadores de América ausgetragen, der südamerikanische UEFA-Cup sozusagen. Leider waren die Einstände von der beiden uruguayischen Starclubs Nacional und Peñarol nicht sonderlich glücklich, und der dritte Verein der Celeste, Liverpool, ist schon in der Phase Eins wieder rausgeflogen. Aber noch ist Polen nicht verloren!

Hier ein Bericht im Uruguay-Magazin.

Saludos, Manfred
Leben braucht Freiheit! ·· Libertad o Muerte! ·· Tel.: 00598-96-863757
Benutzeravatar
=MaBu=
Registrierte Benutzer
 
1133

Peñarol no más!

Neuer Beitragvon =MaBu= » Donnerstag 23. Juni 2011, 18:55

Hola Leute!

Gestern ging die Copa Libertadores 2011, also die lateinamerikanische Meisterschaft der Fußballvereine, mit einem dramatischen Endspiel zwischen dem uruguayischen Erstligisten Peñarol (Montevideo) und den brasilianischen Balltretern vom "Santos Futebol Clube" (São Paulo) zu Ende. Die hochfavorisierten Brasilianer gewannen das Rückspiel in ihrem Stadion mit 2:1 und holten sich damit den Meistertitel.

Dabei haben die Schwarzgelben aus Uruguay eine durchaus gute Partie geliefert und in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit gegen die physisch erschöpften Brasilianer dominiert. Doch Fortuna war ihnen nicht hold, und es fehlte am Ende eben mindestens ein weiterer Treffer in's gegnerische Netz.

Peñarol, der südamerikanische Fußballverein des 20 Jahrhunderts, war nach 24 Jahren wieder einmal im Finale dieses Cups gestanden und feierte auch seinen zweiten Platz. Die Jungs von Diego Aguirre (Trainer)
hatten ganze Arbeit geleistet.

Leider endete das Finale unschön, da nach dem Abpfiff einige Santos-Hooligans auf das Spielfeld rannten und begannen, auf die uruguayischen Spieler einzuschlagen. Diese wehrten sich mit "Garra Charrúa", und es gab eine kleine Massenkeilerei, die dann von Sicherheitskräften unterbunden wurde. Danach mußten die Uruguayer ca. drei Stunden in den Umkleiden warten, bis sie das Stadion verlassen durften - ein mittelprächtiger Skandal.

Fußballfans müssen nun nach Beendigung dieser Marathon-Copa keine Entzugserscheinungen befürchten, denn schon am 1. Juli beginnt die "Copa América", die Meisterschaft der Fußballnationalmannschaften des amerikanischen Kontinents. Als erster Favorit dafür gilt Argentinien, gefolgt von Brasilien. Doch auch den Jungs der Celeste werden durchaus Chancen eingeräumt.

Saludos, Manfred
Leben braucht Freiheit! ·· Libertad o Muerte! ·· Tel.: 00598-96-863757
Benutzeravatar
=MaBu=
Registrierte Benutzer
 
1133

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon Balu » Sonntag 10. Juli 2011, 20:59

Copa America...

Ich fürchte, man kann es fast als Fehlstart werten, dass es in den beiden Spielen der Celeste keinen Sieger gab... Das kann ja nur besser werden. Die haben wenigstens noch die Chance was raus zu hauen. Im gegensatz zu den deutschen Frauen bei der WM. Die haben, falls es hier jemanden interessiert, im Viertelfinale gegen die kleinen Japanerinnen verloren. :roll:

Grüße, Balu
Balu
Freundlicher Benutzer
 
10

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon ATA » Montag 11. Juli 2011, 08:42

Balu hat geschrieben:Die haben, falls es hier jemanden interessiert, im Viertelfinale gegen die kleinen Japanerinnen verloren. :roll:

...und Deutschland ist am Boden zerstört. Aus!!... Wie ist es möglich, dass die DEUTSCHE!!! Manschaft verliert??? Fast alles trauert, auch die Werbebranche. Haben doch die deutschen Fussballfrauen täglich mehrmals durch Werbeauftritte in den Medien einen Teil der Bürger genervt!
Vielleicht hätte man den Frauen einfach eine bessere finanzielle Unterstützung zukommen lassen.Z.B. pro Ballberührung 10.000 Euro. Pro Tor 100.000 Euro und bei dem WM Titel jedem Spieler einen zusätzlichen Bonus von 1 Million Euro und unmengen lukrativer Werbeverträge für A wie Auto über N wie Nudeln bis Z wie Zwieback. Schließlich gibt es in Deutschland keine Geschlechterdiskriminierung und es ist ein sehr reiches Land, wobei wir bei aller Euphorie die zig Millionen armen Bürger einfachheitshalber nicht zur Kenntnis nehmen. Sonst müßte die deutsche Steuerpolitik erklären, warum es unmöglich ist, Spitzenverdiener wie.z.B. die DAX Vorstände mit bis zu 10 Millionen Euro Jahresverdienst + 950 000 Euro Altersicherungsansprüche pro Jahr,den Steuersatz zu erhöhen, um so ihren Beitrag zu zusteuern, die Niedriglöhner steuerlich entlasten zu können. Es geht nur um Ehrlichkeit und Vertrauen, was so macher in D in der Politik anzweifelt.
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon antaresuy » Montag 11. Juli 2011, 11:00

Hallo Balu,
Balu hat geschrieben:Copa America...

Ich fürchte, man kann es fast als Fehlstart werten, dass es in den beiden Spielen der Celeste keinen Sieger gab... Das kann ja nur besser werden. Die haben wenigstens noch die Chance was raus zu hauen. Im gegensatz zu den deutschen Frauen bei der WM. Die haben, falls es hier jemanden interessiert, im Viertelfinale gegen die kleinen Japanerinnen verloren. :roll:

Grüße, Balu
auch die andren zwei Favoriten Arg4ntinien (Gastgeberand) und Brasilien haben den selben Start gehabt.
Einen grossen Unterschied gibt es trotzdem, während in Argentinien und Brasilien die Nation alelf von asllen zerfezt wird, hat Uruguay noch volle Unterstützung. In Uruguay ist es nrmal, da<ss die Nationalelf mit Acvh und Krach weiterkommt, sie machen es sich nie leicht. Beide letzten Male die Uruguay den Südamerikapokal holtr, qualifizierten sie sich als beste dritte. Auch zur WM hat sich Uruguay die letzten Male im Eztraspiel gegen Australien und Costa Rica qualifiziert und nicht direkt und in der letzten WM schafften wir Platz 4.

Gruss,

Gruss
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
457

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon =MaBu= » Montag 11. Juli 2011, 18:20

Hola Balu!

Balu hat geschrieben:Ich fürchte, man kann es fast als Fehlstart werten, dass es in den beiden Spielen der Celeste keinen Sieger gab...


Na, morgen haben wir ja gute Chancen gegen Mexiko zu gewinnen. Die haben schließlich gegen Chile und Peru verloren, während Uruguay immerhin jeweils mit einem Unentschieden vom Platz ging.

Und dann kann's weitergehen in der nächsten Runde - bis in's Finale? Wir drücken die Daumen!

Saludos, Manfred
Leben braucht Freiheit! ·· Libertad o Muerte! ·· Tel.: 00598-96-863757
Benutzeravatar
=MaBu=
Registrierte Benutzer
 
1133

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon Balu » Montag 11. Juli 2011, 22:04

Ich werde das mal weiter verfolgen und drücke die Daumen!

@ Ata
ATA hat geschrieben:...und Deutschland ist am Boden zerstört. Aus!!...


...naja, ganz so schlimm ist´s dann doch nicht. Finds ja gut, das die Stadien einigermaßen voll sind, und man die Leistung anerkennt. Aber es wird läuft immernoch "nur so nebenbei". Für die Werbebranche ist´s natürlich ein Drama, die hätten da noch das ein oder andere Milliönchen mit verdienen können... :lol:
ach ja, und die Herrn und Frauen Politiker/innen... lassen wir das besser :violent1: :D
Wer weiß schon ob man´s selber besser machen würde... obwohl man ja ne menge Ideen hat was sich ändern sollte.

Zurück zum Thema. Wenn die Jungs immer son start hinlegen bleibt´s auf jedenfall spannend.

Grüße, Balu
Balu
Freundlicher Benutzer
 
10

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon ATA » Dienstag 12. Juli 2011, 08:48

Balu hat geschrieben:Wer weiß schon ob man´s selber besser machen würde... obwohl man ja ne menge Ideen hat was sich ändern sollte

Manchmal glaube ich, die zweite, dritte und vierte Liga geht in die Politik, die erste Liga wird Dax Vorstand. Gemeinsam ist ihnen, Geld verdienen, wobei das Maximum das Minimum sein muss. Egal, wie runtergewirtschaftet das Land auch durch die Politiker ist, und wie finanziell eingeschränkt und verzichtend der Bürger sich einstellen muß. Nix mit Bescheidenheit, Nix mit Vorbildfunktion!

Diätenerhöhung führt zu Plus bei Bundestagspensionen
Die Bundestagsabgeordneten haben mit den Diäten vergangene Woche auch ihre Pensionen spürbar erhöht. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, steigen sie bis 2013 um rund sieben Prozent. Für jedes Jahr Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag erwerben Abgeordnete künftig einen Anspruch auf 206,30 Euro Monatspension.
http://www.finanznachrichten.de/nachric ... en-003.htm

Übrigends die Rente wird nicht so großzügig steigen.
http://altersvorsorge-rente.t-online.de ... 3254/index

Mein Vorschlag: Endlich Schluß machen mit der Großzügigkeit bei Politikern und ihre Diätenerhöhungen an die Rentenerhöhungen koppeln.
Und nun bitte nicht schreiben, dann wandern die guten Politiker in die Wirtschaft ab. Keine Bange, sie wissen, das dort Leistung verlangt wird. Da bleiben sie lieber in der Politik mit ihren vielen Vorzügen. Alleine 8 Wochen Urlaub, ääähh Sommerpause. Davon träumt der deutsche Michel, falls er nicht im Lehrerberuf steht. Und wenn sie besonders viel Lobbyarbeit für die Wirtschaft gemacht haben, wird am Ende vielleicht doch ein Vorstandsposten herausspringen. Einfach so, als Dank sozusagen. Ich will damit nicht sagen, Westerwelle wird mal Vorstandchef bei der Hotelkette Mövenpik. Ein Minimum an persönlicher sympatischer Ausstrahlung sollte schon vorhanden sein. Aber wenn ich dabei an Ronald Koch, Ex Ministerpräsident und heutiger Vorstandsvorsitzender von Bilfinger Berger denke, weiß ich , dies ist nicht zwingwend notwendig. :lol:
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon Balu » Dienstag 12. Juli 2011, 20:34

Sag ich doch... :violent1:

Je mehr ich mich mit sowas beschäftige, desto schlechter wird die Laune...
Gerade wenn´s un die Renten geht... naja, man muß halt für sich das beste raus machen...

Grüße, Balu
Balu
Freundlicher Benutzer
 
10

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Mittwoch 13. Juli 2011, 02:14

Ohne jetzt mal wieder in die Politik abzutriften.\Habe ich mal die Verdienste der Fussballfrauen rausgesucht:
Echt"beschaemend!!
http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 11,00.html
Das hoechse Gehalt liegt bei monatlich;11.000 Euro!!--geht runter bis auf:2500 !!
It"s a man"s world !!!
Gruss:Silvia
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon ATA » Mittwoch 13. Juli 2011, 10:10

Hormiga47 hat geschrieben: http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 11,00.html
Das hoechse Gehalt liegt bei monatlich;11.000 Euro!!--geht runter bis auf:2500 !!

WAHNSINN!!!!
An alle Kindergartenkinder, die beabsichtigen aus Merkelland später auszuwandern, um in Uruguay als gutdotierter Pensionär oder Millionär villenhaftig zu residieren. Zwischen gutdotiertem Pensionär und Millionär ist für den der durch gezielte,politische Weichen arbeitslos gewordenen, bzw. sich in 45 Jahren Maloche einen krummen Rücken erarbeitet hat und nun einen Rentenbescheid über eine 3stellige Rente in der Hand hat, kein Unterschied.
Man hat die Wahl der Qual. Sollte genetisch eine ausgeprägte Veranlagung vorhanden sein, einen fast 28 cm Lederball in ein Netz schießen zu können, kann dieser Wunsch in Punta del Este gut leben zu wollen, schon mit Anfang 30 erfüllt werden. Sollten dagegen mehr die Ellbogen und ein Lügenmaul vorhanden sein, und ein Gesicht von Mutter Natur bekommen haben, das bei ertappter Lüge, nie rot wird. Dazu kein Skrupel, wenn man sieht, wie ein Obdachloser 5 Euro aus der Tasche verliert und diese schnell und frei von Gewissensbisse aufhebt, behält und sich gerne der Unterschlagung schuldig macht, und sonst kaum nenneswerte Tugende oder Fähigkeiten besitzt, der sollte sich politisch bis in "Regierungsverantwortung" hocharbeiten. Auch so ist ein frühes Luxusleben in Punta del Este möglich. Ohne selbst dazu finanziell beigetragen zu haben. Der einzige Haken: Es ist kaum möglich vorab mit Dienstwagen und persönlichem Chauffeur und Sekretär(in) schon mal Probeurlaub zu machen. Dies ist leider, leider nur im nahen Spanien möglich.

Bei dieser Gelegenheit: Was ist Entwicklungshilfe? :roll:
Nun, Entwicklungshilfe ist, wenn armen Menschen aus reichen Ländern, reiche Menschen in arme Länder durch Barzahlung unterstützen.!! :twisted:

Wieso? Nun Schwarz Afrika hat bisher über einen Billion Euro Entwicklungshilfe bekommen. Fazit: Die Frauen und Kinder sind ständig am Rande des verhungerns und spindeldünn und die afrikanischen Politiker haben alle eine Statur wie japanische Ringer und ein Bankkonto, da ist Bankchef Josef Ackermann ein armseliger Wicht dagegen.
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon antaresuy » Mittwoch 13. Juli 2011, 11:32

Uruguay besiegte Mexiko mit 1:0, Resultat welches nicht den wahren Unterschied beider Mannschaften zeigte. Uruguay war weit überlegener und verschoss mehrere Torchancen. Am Samstag spielt nun Uruguay im Viertelfinale gegen den Gastgeber Argentinien, was für uruguayische Spieler eine Sonderherausforderung ist. Achon in der letzte3n Copa América die in Argentinien ausgetragen wurde, 1987, als Argentinien Weltmeister war, trafen beide Länder im Halbfinale und Uruguay gewann Im Nuñezstadion (Endspielstadion WM1978) mit 1:0 und ge4wann im Endspiel gegen Chile (1:0) den Meistertitel. Wichtige Spiele gegen Argentinien und Brasilien sind bis zum Schlusspfiff immer offene Spiele und da ein Ergebnis vorauszusagen ist unmöglich. Dafür gibt es schon genügende Beweise.

Gruss,
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
457

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon antaresuy » Mittwoch 13. Juli 2011, 11:45

Auch etwas Geschichte ist nicht schlecht. Die Copa América ist das älteste internationale Fussballturnier der Welt und wurde zum ersten Mal ofiziell 1916 in Argwntinien ausgetragen. Damals gewnn Uruguay den Meristertitel gegen Argentinien. Uruguay gewann insgesmt 14 Titel (genauso wie Argentinien), während Brasilien nur 8 Meistertitel aufbringen kann.

Gute Statistiken über das Turnier hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Copa_Am%C3%A9rica

Gruss,
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
457

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon =MaBu= » Mittwoch 13. Juli 2011, 17:32

Hola Leute!

antaresuy hat geschrieben:Uruguay besiegte Mexiko mit 1:0, Resultat welches nicht den wahren Unterschied beider Mannschaften zeigte. Uruguay war weit überlegener und verschoss mehrere Torchancen.


Richtig! Uruguay hätte ohne Probleme 5:0 oder noch höher gewinnen können. Allein Diego Forlán schoß einmal an den Pfosten, und ein anderer Schuß von ihm schleifte über das obere Tornetz, während er eine dritte Gelegenheit hoch über das Tor semmelte, da er den Ball schlecht getroffen hatte. Auch Luis Suárez konnte eine gute Chance nicht verwirklichen, ebenso wie andere Mannschaftskollegen.

Sebastián Abréu war erst praktisch in der letzten Minute eingewechselt worden und brachte in den verbleibenden paar Sekunden natürlich kein Tor zustande. Und Edinson Cavani war dieses Mal von Maestro Tabárez nicht aufgestellt worden.

Die Pechsträhne von Diego Forlán ist fast schon Besorgnis erregend. Seit der Weltmeisterschaft in Südafrika, wo er zum besten Spieler gekürt worden war, gelingen ihm kaum noch Tore. Er spielt gut und mit Übersicht, kontrolliert den Ball gut, schießt gute Pässe und tritt fast alle Eck- und Freistöße der Celeste. Nur immer, wenn der den Ball einschießen will, geht es meistens knapp daneben.

Saludos, Manfred
Zuletzt geändert von =MaBu= am Donnerstag 14. Juli 2011, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.
Leben braucht Freiheit! ·· Libertad o Muerte! ·· Tel.: 00598-96-863757
Benutzeravatar
=MaBu=
Registrierte Benutzer
 
1133

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon Balu » Mittwoch 13. Juli 2011, 21:35

Soso, jetzt also gegen Argentinien. Ich stelle mir das ähnlich aufreibend vor wie hier in "good old Germany" Deutschland gegen Holland...
Wird das in den Medien auch so gepuscht?

Grüße, Balu
Balu
Freundlicher Benutzer
 
10

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon antaresuy » Mittwoch 13. Juli 2011, 22:15

Hallo Balu,

Argentinien - Uruguay ist das älteste Länderxspielduell der Welt. 29 Mal standen sie sich in der Copa América gegenüber: Jeder erzielte 13 Siege und es gab nur 3 Unentschieden.

Wenn man nun in Betracht nimmt, dass jedes der Länder 14 Mal die Copa América gewonnen hat, ist dieses Spiel äusserst wichtig, da dieses Spiel die Gleichheit der Resultate sich nun ändern wird, denn ich bin sicher dass einer der zwei den Meistertitel holt. Für beide Länder ist es eine Ehrensangelegenheit. Ausserdem haben beide zwei WM Titel und zwei Olympiatitel im Fussball und sind bei weitem die erfolgreichsten Nationalelfer der Welt.Seit dem 16. Mai 1901 trafen sie 180 Mal gegeneinander zwischen Frweundschaftsspielen, WM Qualifikationen, WM und Olympiaden.

Link dazu: http://es.wikipedia.org/wiki/Cl%C3%A1si ... e_la_Plata

Gruss,
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
457

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Donnerstag 14. Juli 2011, 00:48

Manfred:
Die Pechsträhne von Diegpo Forlán ist fast schon Besorgnis erregend. Seit der Weltmeisterschaft in Südafrika, wo er zum besten Spieler gekürt worden war, gelingen ihm kaum noch Tore...............

Ich las letztens,das er sich mit seinem Trainer in Spanien kappelt!!
Daher lustlos spielt!!??
Warum er allerdings den Vertrag verlaengern will--verstehe ich nicht!!
May be the Rubels...
Gruss:Silvia
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon antaresuy » Donnerstag 14. Juli 2011, 14:52

Hallo alle,

heute erschien im Observador ein interessanter Artikel mit dem Titel : Duell der besten der Welt. Gemeint sind damit Lionel Messi (anerkannt bester Spieler der Welt) und Diego Forlán (bester Spieler der letzten WM in Südafrika). Leider in Spanisch, aber hier der Link: http://www.elobservador.com.uy/noticia/ ... del-mundo/

Gruss,
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
457

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon antaresuy » Donnerstag 14. Juli 2011, 15:06

Hier die Spierle ums Viertelfinale:

Samstag den 16. Juli - 19:00 GMZ - Kolumbien - Peru

Samstag den 16. Juli - 22:15 GMZ - Argentinien - Uruguay

Sonntag den 17. Juli -19:00 GMZ - Brasilien - Paraguay

Sonntag den 17. Juli - 22:15 GMZ - Chile - Venezuela

Die Sieger der ersten beiden Spiele spielen eines der Halbfinale und die anderen das andere Halbfinalespiel, also vollkommen möglich ein zweites traditionelles Duell zwischen zwei grossen Fussballländer im Endspiel zu erleben(Uruguay - Brasilien oder Argentinien - Brasilien).

Halbfinalespiele:

1.) Dienstag 19. Juli - 00:45 GMZ
2.) Mittwoch 20. Juli - 00:45 GMZ

Tndspiele:
3. Platz - Samstag 23. Juli - 19:00 GMZ
Endspiel - Sonntag 24. Juli - 19:00 GMZ

Gruss,

Gruss,
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
457

Re: Copa Libertadores 2011

Neuer Beitragvon =MaBu= » Donnerstag 14. Juli 2011, 17:26

Hola Silvia!

Hormiga47 hat geschrieben:Ich las letztens,das er sich mit seinem Trainer in Spanien kappelt!!
Daher lustlos spielt!!??


Er spielt ganz und gar nicht lustlos, sondern prescht munter über das Feld, ist häufig am Ball, 'holt' diesen sogar oft in der eigenen Spielhälfte, wo er als Stürmer eigentlich nicht viel zu bestellen hat, schießt gute Pässe, tritt praktisch alle Eck- und Freistöße seiner Celeste, doch wenn es um die Definition geht, lautet das Motto meist: Knapp daneben ist auch vorbei...

Ich vermute, es sind die Nerven. Torschützenkönig der spanischen Liga, bester Fußballer der letzten WM, egal wo er hinkommt, sind immer 11 von 10 Kameras auf ihn gerichtet, ständig im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses, das erzeugt einen enormen Druck. Dann noch die Trennung von seiner Novia, die hier tagelang das Medienthema schlechthin war, wobei alle möglichen und unmöglichen Spekulationen angestellt wurden. Der arme Kerl kann nicht einmal auf die Toilette gehen, ohne daß darüber berichtet wird.

Saludos, Manfred
Leben braucht Freiheit! ·· Libertad o Muerte! ·· Tel.: 00598-96-863757
Benutzeravatar
=MaBu=
Registrierte Benutzer
 
1133

Nächste

Zurück zu Leben in Uruguay

 


  • Ähliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron