Arbeiten als Handwerker

Leben, Einkaufen, Essen, Kochen, Arbeiten, Lebenshaltungskosten, Miete, Hauskauf usw.

Moderator: Warteschlangen-Moderatoren

Forumsregeln
Leben, Einkaufen, Essen, Kochen, Arbeiten, Lebenshaltungskosten, Miete, Hauskauf usw.

Arbeiten als Handwerker

Neuer Beitragvon Ralph » Samstag 19. Juni 2010, 15:17

Im Rahmen der Auflösung des alten Forums möchte ich einige wesentliche Threads/Beiträge hierher retten.
Einer davon ist die Antwort von Holger aus der Marzipanstadt auf diese Frage vom miracoli:

miracoli hat geschrieben:Hallo Leute,

freue mich ein offensichtlich sachliches und informatives forum zum thema uruguay gefunden zu haben. prima.

Zu meinen fragen :

Gibt es für eine handwerkliche selbstständigkeit als zb zimmermann, schreiner oder gws,-inst. eine existenzgrundlage in uruguay und wenn ja, in welchen regionen?

Selbiges gilt für die eröffnung eines kleinen hotels/ pension (2-6 app. max.)
Wenn mir jemand etwas zu diesen fragen schreiben könnte, wäre ich äußerst dankbar.

LG, miracoli


Holger hat geschrieben:Hallo miracoli


Ich will dir deine Zukunft nicht vermiesen, aber in den Foren liest sich alles sehr gut an aber wenn man dann vor ort ist sieht alles ganz anders aus. Bin jetzt fast 2 Jahre hier

Was ich hier schreibe ist ausschließlich meine Erfahrung.
Bin nicht selbstständig, Arbeitgeber ist deutscher und schon 15 jahre hier (Nicht zu empfehlen daher auch keine Infos über Kontaktdaten ) Ich selbst werde wohl Ende Oktober wieder zurückkommen.Hat aber nur finanzielle Gründe

Die meisten ansässigen Deutschen wollen deutsche Arbeit für Uru Geld (ca. 33 € täglich), deshalb bauen wir fast nur für ausländische Arbeitgeber.

Vergiss erst mal die deutschen Gewohnheiten und Arbeitsabläufe, hier wird ruhig und sinnig gearbeitet.

Um eine Firma zu gründen brauchst du eine sehr lange Anlaufzeit, sehr gute Spanischkenntnisse und sehr viel Geduld. .(Denke daran wenn ein Ausländer nach Deutschland kommt es ist nicht anders !!!) Steuern, Sozialversicherung sind sehr hoch!!

Deine zukünftigen Mitarbeiter sind nicht zuverlässig, es gibt Tage da kommen und gehen sie wann immer sie wollen, bei Regen erscheint fast keiner.
Die Behörden schließen die Baustelle willkürlich weil eine Genehmigung fehlt an die Du nicht gedacht hast. Architekten kümmern sich selten um die Baustelle. Dann hast du einen Baustopp von mehreren Wochen.

Mit Baumaschinen können die wenigsten umgehen, wer einmal ein stück Holz gerade gesägt hat ist schon Zimmermann oder Tischler.
Um deine Preise zu kalkulieren musst du auch die Einkaufspreise wissen und was es wo gibt.
Du bekommst hier alles aber wo? Deshalb viel improvisieren.
Nicht jede Barracka (Baustoffhandel) hat den Artikel den Du gerade brauchst. Manchmal fahren wir den halben Tag umher um das zu besorgen was gerade gebraucht wird. Soll etwas geliefert werden gibt es nur vage Zeitangaben.
Trockenbau (Rigips) gibt es nur Ständer, Platten und Profile

Holz musst Du in verschiedenen Firmen bestellen.

Wir Deutschen sind hier als Arbeiter sehr beliebt weil wir sehr genau arbeiten. Die Uruguayer arbeiten eher „Pi mal Daumen“. Hier sagt man „rustikal“. Ich arbeite hier als Innenausbauer , habe noch keinen 90 grad Winkel gehabt .

Einige andere Beispiele:

Fliesen der 2. Wahl eine Katastrophe mal dünner/dicker oder um 1 mm größer/kleiner in der Grösse.
Fugenmasse selber mischen.
Das Holz welches hier angeliefert wird ist sehr feucht, Türen und Fenster arbeiten mit den Temperaturen.

Haben gerade eine Zwischendecke mit Betonträgern eingezogen unten Profilholz sichtbar, Plastikfolie, darüber Beton gegossen Holz 2 Anstriche Schutzgrund. Heute ist die Decke blau von Schimmel.

Stelle dir das so vor: Arbeiten wie im ehemaligen Osten mit der 2. – 3.wahl (Deutsche Norm).
Es gibt auch 1. Wahl, aber sehr teuer.

Zum Eigenheim:
Es lohnt sich als Selbstbauer ein Haus zu bauen, sehr viele Häuser sind feucht und der Umbau ist manchmal teurer wie ein Neubau.

Ansiedlung:
Costa de Oro, Punta del Este (dort habe ich noch nicht gearbeitet wird aber sehr viel gebaut)
Atlántida (wohnen viele Deutsche )

Viele Grüße
Holger
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1214

Re: Arbeiten als Handwerker

Neuer Beitragvon Flori » Dienstag 22. Juni 2010, 01:55

Holgers Schilderung trifft den Nagel auf den Kopf! Aber irgendwie interessiert es niemanden...
Flori
Freundlicher Benutzer
 
134

Re: Arbeiten als Handwerker

Neuer Beitragvon Ralph » Dienstag 22. Juni 2010, 04:21

Flori hat geschrieben:Aber irgendwie interessiert es niemanden...

Glaubst Du?
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1214

Re: Arbeiten als Handwerker

Neuer Beitragvon Flori » Dienstag 22. Juni 2010, 15:09

Hola Ralph,

keiner im Forum hat irgendwelche Kommentare dazu abgegeben... Also scheint das für die meisten doch nicht ein soooo wichtiges Thema zu sein. Sollte ich da falsch liegen?

Liebe Grüße
Flori
Flori
Freundlicher Benutzer
 
134

Re: Arbeiten als Handwerker

Neuer Beitragvon Ralph » Dienstag 22. Juni 2010, 15:37

Flori hat geschrieben:keiner im Forum hat irgendwelche Kommentare dazu abgegeben.

Hallo Flori

Wenn ein Posting richtig gut ist, rund, geschlossen in sich, Informationen liefert, dann passiert oft folgendes:
Es gibt keine Antworten darauf.
Relativ wenige Leute schreiben dann: "Klasse, dem ist nichts hinzuzufügen", sondern sie denken sich das nur.
Auf schlechte, einseitige, beleidigende, informationserbittende Postings gibt es viel mehr Antworten, weil die Leser das Posting so nicht stehen lassen wollen.

Es gibt in der Welt der NetNews sogar einen feststehenden Ausdruck für dieses Phänomen:
"No News is good News".

Flori hat geschrieben:Also scheint das für die meisten doch nicht ein soooo wichtiges Thema zu sein. Sollte ich da falsch liegen?

Ich denke nicht, das man das folgern kann.
Ich denke, dass das Thema durchaus interessiert.
Bedenke auch: Das Posting war im alten Forum schon viele Monate online und die meisten die hier schreiben, kannten ihn sicherlich schon lange.
(Dort gab es auch Beifall für Holgers Posting.)
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1214


Zurück zu Leben in Uruguay

 


  • Ähliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron