Fleischpreise steigen mal wieder

Nahrungsmittel, Essen, Kochen, Einkaufen, Restaurants, Wein, Bier.
Garten, Kräuter, Früchte, Brot, Fleisch, Gewürze, Eier, Mate, Fisch, Wurst, Salami, Käse, Genfood, Kneipen, Rezepte, Sushi.

Moderator: Warteschlangen-Moderatoren

Forumsregeln
Nahrungsmittel, Essen, Kochen, Einkaufen, Restaurants, Wein, Bier.
Garten, Kräuter, Früchte, Brot, Fleisch, Gewürze, Eier, Mate, Fisch, Wurst, Salami, Käse, Genfood, Kneipen, Rezepte, Sushi.

Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon Cheetah » Mittwoch 16. Februar 2011, 01:23

Die Fleischpreise steigen mal wieder. Die "El Pais" von heute:

http://www.elpais.com.uy/110215/ultmo-5 ... entan-mas/

Habe es heute in einer Metzgerei erlebt wie eine junge Frau mit Kind reinkam und sich nur Hackfleisch kaufte, und zwar exakt fuer 30 Pesos. Bei der aermeren Bevoelkerung kauft man nach Preis, nicht nach Gramm oder Kilos.

LG
Cheetah
Benutzeravatar
Cheetah
Warteschlangen-Moderator
 
1816

Re: Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon ATA » Mittwoch 16. Februar 2011, 10:14

Cheetah hat geschrieben:Die Fleischpreise steigen mal wieder. Die "El Pais" von heute:
http://www.elpais.com.uy/110215/ultmo-5 ... entan-mas/
Habe es heute in einer Metzgerei erlebt wie eine junge Frau mit Kind reinkam und sich nur Hackfleisch kaufte, und zwar exakt fuer 30 Pesos. Bei der aermeren Bevoelkerung kauft man nach Preis, nicht nach Gramm oder Kilos.

Hola Cheetah,
diese Menschen werden immer die Verlierer sein, egal wie wirtschaftlich expandierend ein Land, hier ebend Uruguay, auch sein wird. Wie sozial ein Land ist, ist erkennbar daran, wie es mit diesen Dauerverlierer umgeht. Werden es zuviele, trifft sie der Volkszorn der Gutmenschen.
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon gaucho » Mittwoch 23. Februar 2011, 13:53

http://www.elpais.com.uy/110223/ultmo-5 ... ir-de-hoy/

Sechs Prozent sind in so einem Land eine ganz gewaltige Steigerung - und nun schon die dritte dieses Jahr!

Was ist der Grund? Die letzte Trockenperiode, der Fleischhunger der Chinesen, oder wird jedes Lomo erst durch zehn Zwischenhändler verkauft, bis es beim Verbraucher ist?
gaucho
Freundlicher Benutzer
 
375

Re: Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon ATA » Mittwoch 23. Februar 2011, 17:46

gaucho hat geschrieben:http://www.elpais.com.uy/110223/ultmo-549225/ultimomomento/la-carne-aumenta-un-6-a-partir-de-hoy/

Sechs Prozent sind in so einem Land eine ganz gewaltige Steigerung - und nun schon die dritte dieses Jahr!

Was ist der Grund? Die letzte Trockenperiode, der Fleischhunger der Chinesen, oder wird jedes Lomo erst durch zehn Zwischenhändler verkauft, bis es beim Verbraucher ist?

Urugay wird ganz unbemerkt ein Globelplayer. Und da ist die Priorität nun mal Wachstum, Wachstum und Wachstum. Übersetzt für den kleinen Urubürger bedeutet das: alles wird teuerer. Auch die Preise :mrgreen: Das versteht er zwar nicht und fragt sich warum oder wodurch werden die Rinder denn in Uruguay teurer? Die laufen heute so wie vor zwanzig Jahren rum.Tja so simpel denken nun mal die, die den Spuk bezahlen sollen und müssen.
Wir haben nicht mehr das Uruguay aus den 50er Jahren. Da war alles gleichförmig. Die Schere zwischen Arm und Reich war noch geschlossen. Zukünftig wird sich diese Schere immer weiter öffnen. Das ist nun mal der Preis für ein angestrebtes Weltwirtschaftstum. Auch MaBu hat sich angepasst und seine Tarife erhöht. ;) .
Aber keine Angst. es wird dennoch fair gespielt. Ein Beispiel: China gründet eigens Börsen. Dort wird bspw. der Kupferpreis staatlich befohlen erhöht und schon exportiert die Welt ihren Kupferschrott nach China. Und da die Welt dringend Kupfer benötigt, wird er ebend wieder aus China importiert. :bootyshake:
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Donnerstag 24. Februar 2011, 22:28

Gaucho:

Sechs Prozent sind in so einem Land eine ganz gewaltige Steigerung - und nun schon die dritte dieses Jahr!


Wenn ich an die Preissteigerungen im Heiligen Laendle denke,wird mir ganz schwindelig.Es handelt sich immer um
20-30 %.
Und das schoen alle paar Monate!!Als wenn das Zeug vorher nicht schon teuer genug war.
Letztens hatten wir Streik im ganzen Land-die Leute sind angesichts der Preise auf die Barrikaden.Haben wir nicht schon weltweit die hoechsten Spritpreise--nein,essen braucht man hier bald auch nix mehr!!

Ich habe mir zum Vergleich die Fleischpreise im:Tienda Inglesa rausgesucht.
Z.B. Asado de Tira de Novillo:4,63 Euro---vergleichbares Fleisch,heute in einem Supermarkt in Sderot:9,7 Euro
Peceto de Tira:5,77 Euro in Uruguay----in Israel:29,7 Euro.

Bei den Preisen gibt"s dann wieder Huehnchen am Wochenende. :mrgreen: :mrgreen: Oder Frickadellos --Kilopreis fuer Hack:7,9 Euro .Die "Flattermaenner" gibt"s hier zum Kilopreis von 6 Euronen.

Gruss:Silvia
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon ATA » Freitag 25. Februar 2011, 11:27

Hormiga47 hat geschrieben:Haben wir nicht schon weltweit die hoechsten Spritpreise--

Stop!! Jetzt will ich aber mal für Deutschland sprechen. Wir haben Spritpreise von fast 1,57 € pro Liter. Das ist wohl Rekord und wir werden diesen auch noch weiter toppen. Nein, nicht weil in China wieder ein Sack Reis umgefallen ist. Diesmal hat Gaddafi Schuld.
Wir sind Spitzenreiter, nicht nur bei der finanziellen Hilfe notleidener Ölgesellschaften. Wir unterstützen unsere unverschuldet in die Verschuldung gekommene geliebte Bundesregierung durch die zwangsläufig steigende Mineralöl-und Mehrwertsteuer auf den Sprit. Und da in diesem Jahr noch viele Wahlen anstehen und die FDP kurz vor dem verlöschen steht, hat sich die FDP sogar bereit erklärt die in der Bevölkerung für extemen Unmut gesorgte reduzierte Mehrwertsteuer für das Hotelgewerbe zurück zu nehmen. Und das macht Stolz und Nationalbewußt ;)
:angryfire: :banghead: I like Angie and Guido :angry5:
Zuletzt geändert von ATA am Freitag 25. Februar 2011, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Freitag 25. Februar 2011, 14:03

ATA:

Stop!! Jetzt will ich aber mal für Deutschland sprechen. Wir haben Spritpreise von fast 1,57 € pro Liter. Das ist wohl Rekord und wir werden diesen auch noch weiter toppen.


Hy,ATA!!
Das mit den weltweit hoechsten Spritpreise beruht nicht auf meiner Recherche oder Meinung,das kam hier in den hiesigen Medien.Letzte Woche sind sie jedoch um ca 5 Eurocent gefallen--wg der Proteste,vielleicht hat dadurch Deutschland wieder einen anderen Rang ergattert??
Ich muss spaeter aber sowieso an der Tanke vorbei,dann schau ich mir mal die Preistafel an.

Gruss:Silvia
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Freitag 25. Februar 2011, 16:48

Also,der Sprit fuer Benzin mit Oktanzahl: 95 kostet (Anm. der Redaktion: In Israel, nicht in Uruguay) umgerechnet: 1.425 Euro
Super: 1,86 Euro.
Diesel: 2.76 Euro.
Andere Sorten gibt"s scheinbar im Moment nicht??
Teuer??Gruss:Silvia
Zuletzt geändert von Hormiga47 am Mittwoch 9. März 2011, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon ATA » Freitag 25. Februar 2011, 18:37

Hormiga47 hat geschrieben:Also,der Sprit fuer Benzin mit Oktanzahl: 95 kostet umgerechnet: 1.425 Euro
Diesel: 2.76 Euro.
Andere Sorten gibt"s scheinbar im Moment nicht??
Teuer??Gruss:Silvia

Deutschland hat teilweise schon den neuen Motorkiller E10 Sprit.(10% Bioethanolzusatz. Das vertragen nicht alle Motoren. Welche nicht? Das ist ein kleines Geheimnis! Einfach mal ausprobieren :mrgreen: )) Dadurch erhöhen sich die Preise auch etwas. (Warum? Gute Frage!) Zusätzlich wegen Gaddafi und in Kürze wegen
Mahmud Ahmadinedschad ???????
Leben und leben lassen!
ATA
Warteschlangen-Moderator
 
911

Re: Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon gaucho » Samstag 26. Februar 2011, 18:45

Sagt mir mal bitte, was an dieser Sache dran ist:

Ein argentinischer Freund erzählte mir mal, es sei erlaubt, ein Schaf zu stehlen und schlachten, wenn man das Fell über den corral, den Zaun hängt.

Tatsächlich sah ich auf der letzten Fahrt durch Uruguay ein paar Felle so an den Zäunen.

Ist da was dran??????
gaucho
Freundlicher Benutzer
 
375

Re: Fleischpreise steigen mal wieder

Neuer Beitragvon =MaBu= » Sonntag 27. Februar 2011, 05:51

Hola gaucho!

gaucho hat geschrieben:Ein argentinischer Freund erzählte mir mal, es sei erlaubt, ein Schaf zu stehlen und schlachten, wenn man das Fell über den corral, den Zaun hängt.

Tatsächlich sah ich auf der letzten Fahrt durch Uruguay ein paar Felle so an den Zäunen.

Ist da was dran??????


Das ist genauso erlaubt, wie es erlaubt ist jemand zu ermorden, wenn man danach seinen Skalp auf eine Latte spießt. ;)

Alles Seemannsgarn! Die Felle hingen da wohl zum Trocknen.

Saludos, Manfred
Leben braucht Freiheit! ·· Libertad o Muerte! ·· Tel.: 00598-96-863757
Benutzeravatar
=MaBu=
Registrierte Benutzer
 
1133


Zurück zu Ernährung

 


  • Ähliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron