Wer ist mit Hund Ausgewandert?

Fragen und Antworten zum Thema Auswandern nach Uruguay:
Über das Auswandern, Einwandern, diesbezügliche Tips, Vorschriften und Regeln.

Moderator: Warteschlangen-Moderatoren

Forumsregeln
Fragen und Antworten zum Thema Auswandern nach Uruguay:
Über das Auswandern, Einwandern, diesbezügliche Tips, Vorschriften und Regeln.

Wer ist mit Hund Ausgewandert?

Neuer Beitragvon lana » Montag 10. November 2014, 17:55

Hallo an alle.
Gibt es hier Mitglieder welche die Auswanderung mit ihrem Hund oder Katze gemacht haben? Da ich, falls ich mich für Uruguay entscheiden sollte, gerne von den Erfahrungen bei der Einreise und Reise ganz allgemein mit Haustieren erfahren würde.
Da es keine direkte Flugverbindung von Europa nach Montevideo zu geben scheint und man Notfalls 1-2 Flugstopps bedenken muss. Wenn ich nämlich z.B. über Brasilien nach Uruguay einreise wie sehen dort die Bedingungen für einen Hunde-Einreise aus? Ich habe nämlich auch schon den tipp bekommen von dort aus, mit der Fähre nach Uruguay einzureisen.
Ich bin um jeden Tipp dankbar und hoffe auf viele Antworten.
LG Katrin
lana
Freundlicher Benutzer
 
8

Re: Wer ist mit Hund Ausgewandert?

Neuer Beitragvon antaresuy » Montag 10. November 2014, 20:42

Hallo Katrin,

Air France hat zwei Flüge Paris -Montevideo in der Woche.
Iberia hat drei Flüge Madrid Montevideo in der Woche
Air Europa hat vier Flüge Madrid Montevideo die Woche.

Eine Zwischenlandung in Brasilien oder Argentinien die nicht Transit ist, bedeutet nur mehr Stress, weil man die ganzen Vorkehrungen für Brasilien machen muss und möglicherweise (im Konsulat bitte nachfragen) in Brasilien alle Papiere für Uruguay vorbereiten muss.

Grüsse,
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
476

Re: Wer ist mit Hund Ausgewandert?

Neuer Beitragvon lana » Mittwoch 12. November 2014, 16:01

Ganz Herzlichen Dank Herr Stross

Sie leben wohl schon lange in Uruguay? Wann sind Sie denn Ausgewandert?
Das mit den Flügen werde ich gleich mal nachschauen...DANKE, das hilft schon mal weiter.
Ich freu m ich schon reisig auf April, wenn ich dann zum ersten mal in Eure neue Heimat komme.
hoffe ich kann ein paar Mitgleider von hier persönlich treffen.
Herzlich Katrin
lana
Freundlicher Benutzer
 
8

Re: Wer ist mit Hund Ausgewandert?

Neuer Beitragvon lana » Mittwoch 12. November 2014, 16:31

Also, ich habe mal nachgeschaut. Bei Air France finde ich keine Direktflüge, die haben immer einen Zwischenstopp und Buenos Aires. Bei Iberia bin ich fündig geworden, von dort aus würde es gehen. Bei der andern Fluggesellschaft muss ich noch nach sehen.
LG Katrin
lana
Freundlicher Benutzer
 
8

Re: Wer ist mit Hund Ausgewandert?

Neuer Beitragvon antaresuy » Mittwoch 12. November 2014, 19:32

Hallo Katrin
lana hat geschrieben:Sie leben wohl schon lange in Uruguay? Wann sind Sie denn Ausgewandert?
Das mit den Flügen werde ich gleich mal nachschauen...DANKE, das hilft schon mal weiter.
Ich freu m ich schon reisig auf April, wenn ich dann zum ersten mal in Eure neue Heimat komme.
hoffe ich kann ein paar Mitgleider von hier persönlich treffen.
Herzlich Katrin

Man könnte sagen, dass ich schon sehr lange in Uruguay lebe. Ganze 59 Jahre. Ich bin nicht nach Uruguay ausgewandert, es waren meine Eltern. Ich bin hier geboren.
Mein Ratschlag für die Erkundungsreise wäre den Hund daheimlassen bei jemanden der sich um ihn gut kümmert. Der Flug ist eine Strapaze und her und Retour innerhalb kurzer Zeit noch mehr. Auch muss man bedenken, dass man mit dem Hund keine Bewegungsfreiheit hat in Uruguay und man auf ein gemietetes Auto angewiesen ist und auch auf den guten Willen von Hotels oder Unterkünften auch den Hund aufzunehmen. Wie gesagt haben nur Blindenhunde den Vorteil in Restaurants, Hotels oder öffentlichen Transportmittel zu kommen und oft mit Problemen, weil Blindenhunde in Uruguay registriert werden müssen um als solche anerkannt zu werden. Auch wenn man eine Wohnung mietet kann es Schwierigkeiten geben, da immer mehr Wohnhäuser Hund im Gebäude nicht erlauben. Bei Kruzfristmieten ist ein Hund praktisch ausgeschlossen (ausser natürlich in den Sommerorten, wo zu diesem Zeitpunkt praktisch alles leersteht).
Zu diesen Problemen kommt auch noch der Aufwand des Fluges. Ein Flugticket für einen Hund kostet ja soviel wie für eine Person oder vielleicht mehr. Dazu kommt dass einige Fluggesellschaften sehr ungerne Tiere transportieren (American Airways macht es nicht, kommt aber nicht in Frage).

Grüsse,
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
476

Re: Wer ist mit Hund Ausgewandert?

Neuer Beitragvon lana » Donnerstag 13. November 2014, 16:20

Hallo Peter
Natürlich würde ich meinen hund für einen 3 Wochen Kurztripp diese Strapatze mit dem Flug nicht antun...Es kommt nur in Frage, wenn ich mich entscheiden sollte ganz nach Uruguay auszuwandern. Ich sehe es auch so, das Sie dann mehr eine Belastung für mich wäre aber wenn ich dort unten wohnen würde dann muss sie eben ab und zu zu Hause bleiben.In Deutschland werden Hunde wie Familiemitglieder gehalten und so angesehen, deswegen könnte ich sie im Falle eine Ubersiedlung auch nicht zurück lassen, bei meinem Freund sieht das schon anders aus :-) Da er gut für sich selber sorgen kann, lasse ich Ihn da wo er ist :-)
Ich verlasse die Schweiz ja sowieso und entweder gehe ich zurück nach Deutschland oder eben in ein anderes Land. Durch meine Witwenrente bin ich etwas freier als andere. Allerdings arbeite ich sehr gern und würde auch dort was machen wollen. Ich denke, es kommt so wie es kommen muss...so bin ich seit dem Tod von meinem Mann durchs Leben gekommen. Immer nur nach vorne schauen, das Leben ist zu kurz und zu schön um nicht so viele Träume wie möglich auszuleben.
Herzlich Katrin
lana
Freundlicher Benutzer
 
8

Re: Wer ist mit Hund Ausgewandert?

Neuer Beitragvon TarekderReisende » Dienstag 17. Mai 2016, 21:21

Ich bin im Februar 2016 von Deutschland nach Uruguay ausgewandert.
In Deutschland musste eine Entwarnung vorgenommen werden, und dann noch eine weite Impfung gegen Parasiten. Das ganze ist mit ein paar Fristen verbunden, die auf dieser Site stehen:[url]https://uruguayinfo.com/immigration/einwandern-nach-uruguay-einreisebestimmungen-fuer-hunde-und-katzen.html[/url]. Das musst dann vom Amtstierarzt beurkundet werden. Hat ca. 20 Euro gekostet.
Dann bin ich von Frankfurt über Madrid nach Montevideo geflogen, wobei ich das Glück hatte, in Madrid übernachten zu dürfen, wegen einer Verspätung. Meinen Hund Nele hatte ich im Handgepäck, was etwas ungemütlich war, da sie mit der Tasche nicht unter den Sitz sondern in den Fußraum passte. 12 Stunden Füße hoch...
Die Einreise in Montevideo war sehr amüsant. Stolz zeigte ich meine Papiere, der Tierarzt fragte "Wie heißt der Hund?", er versuchte ein paar Mal Nele richtig auszusprechen, dann wollte er meine Telefonnummer wissen, die er aber nicht vollständig notiert hat. Das war es, ich war drin.
Ich hoffe, die Antwort war hilfreich, viel Spaß beim Reisen :-)


Zurück zu Auswandern nach Uruguay

 


  • Ähliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast