Fuehrerschein in Uruguay

Fragen und Antworten zum Thema Auswandern nach Uruguay:
Über das Auswandern, Einwandern, diesbezügliche Tips, Vorschriften und Regeln.

Moderator: Warteschlangen-Moderatoren

Forumsregeln
Fragen und Antworten zum Thema Auswandern nach Uruguay:
Über das Auswandern, Einwandern, diesbezügliche Tips, Vorschriften und Regeln.

Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Cheetah » Donnerstag 3. März 2011, 02:10

Damit wir erst allgemein einmal sehen wie das ist mit dem Fuehrerschein in Uruguay hier ein Link:

http://www.infouruguay.com.uy/LICENCIA-DE-CONDUCIR.htm


Eine Fuehrerscheinumschreibung ist keine grosse Sache, wenn man hier ansaessig ist. Mein Mann und ich hatten das in Maldonado relativ schnell erledigt. Die Leute in der Intendencia waren aber auch sehr nett und flott.

LG
Cheetah
Benutzeravatar
Cheetah
Warteschlangen-Moderator
 
1816

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Cheetah » Donnerstag 3. März 2011, 02:27

Hier noch etwas zum Thema Moped / Motorrad


Un 40% de las licencias de motos son tramitadas por menores de 18 años

http://www.elacontecer.com.uy/606-un-40 ... -anos.html


Nun warten wir mal fuer detaillierte Angaben auf die Profis. Mein Spanisch ist noch nicht so supergut, dass ich das auch richtig uebersetzen koennte.

LG
Cheetah
Benutzeravatar
Cheetah
Warteschlangen-Moderator
 
1816

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon WLO » Samstag 19. März 2011, 22:19

Cheetah hat geschrieben:Damit wir erst allgemein einmal sehen wie das ist mit dem Fuehrerschein in Uruguay hier ein Link:

http://www.infouruguay.com.uy/LICENCIA-DE-CONDUCIR.htm


Eine Fuehrerscheinumschreibung ist keine grosse Sache, wenn man hier ansaessig ist. Mein Mann und ich hatten das in Maldonado relativ schnell erledigt. Die Leute in der Intendencia waren aber auch sehr nett und flott.

LG
Cheetah


Hallo Cheetah

könntest du mir bitte sagen wie die Umschreibung ungefähr war? Und wieviel das Kostet?
Mein bekannter ist 48 Jahre und macht sich sorgen dass es ein grosse Problem sein wird.

Vielen Dank
WLO
Freundlicher Benutzer
 
17

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Cheetah » Samstag 19. März 2011, 22:33

Hallo WLo,

wir gingen zuerst in die Fuehrerscheinabteilung der Intendencia in Maldonado (links von der Haupteingangstuer gehts nach unten), zogen dort eine Nummer und sprachen vor. Die netten Damen schickten uns dann gegenueber in das rote Gebaeude, wo wir einen aerztlichen Test machen mussten (war einfach - sehen und so, genau weiss ich es nicht mehr, aber kurz und schmerzlos), gingen mit einem Papier wieder zurueck ins andere Gebaeude gaben das Papier ab und mussten dann noch relativ kurze Zeit auf den neuen Fuehrerschein warten.
Was es gekostet hatte weiss ich nicht mehr. War aber nicht uebermaessig teuer.

Das war nun vor 3 Jahren, deshalb weiss ich das nicht mehr so detailgenau! Aber die Leute von Maldonado sind wirklich ok!

LG
Cheetah


PS. Cedula, Pass und deutschen Fuehrerschein (aber nicht abgeben!) mitnehmen und vorweisen!
Benutzeravatar
Cheetah
Warteschlangen-Moderator
 
1816

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Ralph » Samstag 19. März 2011, 22:45

Er braucht eine Übersetzung der Deutschen Botschaft des Führerscheins. (LOL)
Fahrprüfung ist keine nötig.
Je nach Sehvermögen bekommt er den Lappen für 5 oder 10 Jahre.
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1211

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Ralph » Samstag 19. März 2011, 22:48

Sehe gerade:
Zu dem Thema gibt's ja gar keinen Artikel im Uruguay-Magazin...
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1211

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Cheetah » Samstag 19. März 2011, 22:52

Hallo Ralph,

soweit ich mich erinnere brauchten wir keine Uebersetzung des Fuehrerscheins (Dein "lol" sagt das wohl auch).
Im uebrigen ist der Fuehrerschein bei mir fuer 10 Jahre gueltig. Bei Leuten ueber 60 Jahren wohl nur jeweils fuer 5 Jahre.

LG
Cheetah
Benutzeravatar
Cheetah
Warteschlangen-Moderator
 
1816

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Ralph » Samstag 19. März 2011, 23:01

Cheetah hat geschrieben:Hallo Ralph,

soweit ich mich erinnere brauchten wir keine Uebersetzung des Fuehrerscheins (Dein "lol" sagt das wohl auch).
Im uebrigen ist der Fuehrerschein bei mir fuer 10 Jahre gueltig. Bei Leuten ueber 60 Jahren wohl nur jeweils fuer 5 Jahre.

LG
Cheetah

Doch, die braucht man,
das habe ich 4 Mal miterlebt zwischen 2006 und 2008.
Das LOL kommt daher:
Überleg mal, was es da zu übersetzen gibt -
vor allem auf der Rückseite.
Ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern,
ob die Botschaft den Zettel in Spanisch ausgestellt hat,
oder ob der Wisch nochmals übersetzt und womöglich überbeglaubigt werden musste.
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1211

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Samstag 19. März 2011, 23:25

Was eventuell auch interessant zu wissen waere,ob es eine Frist gibt,die man fuer diese Umschreibung einhalten muss.
in einigen Laendern muss dies ja innerhalb eines Jahres erfolgen.

Und,was mich persoenlich einmal interessieren wuerde--ich weiss zwar nicht ob es benoetigt wird--aber wie sieht soetwas bei Lastfahrzeugen [ueber 15 TONNEN] und Bagger/Kranfuehrerschein {LKW-Kran--nicht Baukran.} aus?? [Gibt es soetwas ueberhaupt in Uruguay??]
Kann man diese Dokumente auch ohne Pruefungen/eventuelle Kurse umschreiben lassen??
[Das geht naemlich hier in Israel nicht!!]

Gruss;Silvia
25227-omas-fahrstil.jpg
25227-omas-fahrstil.jpg (61.29 KiB) 3156-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Hormiga47 am Sonntag 20. März 2011, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon WLO » Sonntag 20. März 2011, 00:40

Vielen Dank für eure Hilfe.
So wie ich es verstehe brauch man kein Praktischen Führerscheintest zu machen, wie sieht es mit einem Theoretischen aus? Gibt es dort auch irgendwelche Hilfe mir Übersetzer oder ist es Ok wenn ich mit meine Freunden aus Uruguay die auch deutsch sprechen dahingehe?
Dann wird ja praktisch der Deutsche Führerschein anerkannt, man muss nur den medizinischen Test ablegen oder?
WLO
Freundlicher Benutzer
 
17

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Ralph » Sonntag 20. März 2011, 00:47

Ja, du musst ihn nur umschreiben lassen.
Dazu ist keine theoretische Prüfung erforderlich,
nur die Medizinische.
Die besteht aus einem mündlichen psychologischem Test und einem Sehtest.
Den psychologischen kannst vergessen.
Wer den nicht besteht, sollte wirklich nicht mehr fahren dürfen.
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1211

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Cheetah » Sonntag 20. März 2011, 00:54

Hallo Ralph,

der psychologische Test der war wohl das, dass der Doc sich mit uns unterhalten hat. Er fragte wo wir wohnen und wo wir her seien und son Zeuchs, also auch nix aufregendes.

LG
Rita
Benutzeravatar
Cheetah
Warteschlangen-Moderator
 
1816

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon antaresuy » Sonntag 20. März 2011, 00:59

Hallo alle,

Er braucht eine Übersetzung der Deutschen Botschaft des Führerscheins. (LOL)


In Montevideo ist keine Übersetzung nötig. In Canelones ja und angeblch nun auch in verschiedenen Bezirken. Ich weiss nicht wie es in Maldonado aussieht, wo die "Jungs" auch mit verschiedenen Führerscheinen der ganzen Welt zu tun haben.

In Montevideo wird die Cédula verlangt. Wie es im Rest des Landes aussieht weiss ich nicht. In Canelones haben sie Führerscheine überschrieben und zwar mit der Passangabe, da in der Cédula meistens nicht der selbe Name erscheint wir im Pass, bzw. Führerschein. Dies ist meistens der Fall bei verheirateten Frauen. In Montevideo kennen sie die Angelegenheit und es macht nichts aus. Die Führerscheinnummer ist dann die Selbe wie die Cédula.

Ein grosses Problem ist es für Leute aus USA, da deren Botschaft, bzw. Konsulat, diese Übersetzungen NICHT macht.

Gruss,
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
471

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Ralph » Sonntag 20. März 2011, 01:02

Außerdem wird das anscheinend in den jeweiligen Führerscheinstellen unterschiedlich gehandhabt.
Ich habe für den "normalen" PKW und Motoradschein in Atlantída diese beschriebenen Papiere gebraucht.
Als ich das Ergebnis in der Hand hielt war ich nicht so wirklich glücklich.
Meinen LKW und wirklichen Motoradschein habe ich bei dieser Aktion nämlich nicht erhalten.
2 Jahre später beschloss ich, das nachzuholen.
Dazu musste ich nach Pando, weil man in Atlantida nicht dazu berechtigt war,
einen "professionellen" Führerschein auszustellen.
In Pando hat kein Mensch nach einem Sehtest oder psychologischen Test gefragt, sehr wohl aber nach der Übersetzung.

Achtung:
"Normaler Führerschein" bedeutet max 0,3 %%.
"Professioneller Führerschein" bedeutet 0,00%% und zwar immer, auch im PKW oder mit der 125er.
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1211

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Ralph » Sonntag 20. März 2011, 01:15

Cheetah hat geschrieben:Hallo Ralph,

der psychologische Test der war wohl das, dass der Doc sich mit uns unterhalten hat. Er fragte wo wir wohnen und wo wir her seien und son Zeuchs, also auch nix aufregendes.

LG
Rita

Ja vermutlich.
Es ging ein wenig um Gesundheit und um herauszufinden, ob ich in der Lage bin, mich an einem Gespräch zu beteiligen.
(Was bei der Ärztin gar nicht so einfach war, weil die einen behandelt hat wie der Hauptgefreite den Wehrpflichtigen.)
Und ob ich besoffen fahren würde.
Ach da fällt mir ein, da war sogar noch ein Test auf Rot-Grün-Blindheit dabei.
Die Ärztin war aber auch dafür bekannt, dass sie sehr penibel ist. :roll:
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1211

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Ralph » Sonntag 20. März 2011, 01:28

Hormiga47 hat geschrieben:Was eventuell auch interessant zu wissen waere,ob es eine Frist gibt,die man fuer diese Umschreibung einhalten muss.
in einigen Laendern muss dies ja innerhalb eines Jahres erfolgen.

Und,was mich persoenlich einmal interessieren wuerde--ich weiss zwar nicht ob es benoetigt wird--aber wie sieht soetwas bei Lastfahrzeugen [ueber 15 TONNEN] und Bagger/Kranfuehrerschein aus??[Gibt es soetwas ueberhaupt in Uruguay??]
Kann man diese Dokumente auch ohne Pruefungen/eventuelle Kurse umschreiben lassen??
[Das geht naemlich hier in Israel nicht!!]

Gruss;Silvia[/attachment]

*) Motorrad ist im PKW inclusive - allerdings nur bis 200 ccm, wenn ich mich recht erinnere.
*) PKW liegt irgendwo bei max. 4,5T, wenn ich es recht im Kopf habe.
*) Mehr Tonnen = LKW-Schein (professionell).
*) Mehr Hubraum am Moped = Moped-Schein (professionell, wenn ich das richtig verstanden habe).
*) Eine theoretische oder praktische Prüfung ist nicht nötig - die gehen davon aus, dass man fahren kann, wenn man einen entsprechenden deutschen Schein hat.

*) Als Tourist (3-6 Mon., ggf auch mehrfach und wiederholt) kannst mit dem deutschen Lappen fahren.
*) Sobald Du ansässig bist (das sollte der Fall sein, sobald Du den Antrag auf die Residencia stellst), hat Du 3 Monate Zeit zum umschreiben.
Liebe Grüße, Ralph
Benutzeravatar
Ralph
Warteschlangen-Moderator
 
1211

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon Hormiga47 » Sonntag 20. März 2011, 02:31

Ralph:

*) Als Tourist (3-6 Mon., ggf auch mehrfach und wiederholt) kannst mit dem deutschen Lappen fahren.

Auch mit den groesseren Dingern??-Da sind wir hier in Israel naemlich schon mit reingefallen--weil sich keiner wirklich auskannte!!
Ab einer gewissen Tonnenanzahl bedarf es naemlich eines neuen Fuehrerscheins----[natuerlich hier gemacht!!/Hamm ma dann auch jemacht!!!.......reine Geldmacherei!!]
Nicht einmal den Gabelstabler-Fuehrerschein wollten sie anerkennen!![In Frankreich gemacht]
Hier braucht man eine Lizenz zum Husten!!
Vielleicht kennt sich ja in dem ganzen Kuddel-Muddel doch noch jemand aus??
Verkehrte Welt!! Gruss:Silvia
Mix (73).jpg
Hormiga47
Warteschlangen-Moderator
 
1379

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon =MaBu= » Sonntag 20. März 2011, 18:31

Hola WLO una alle!

WLO hat geschrieben:könntest du mir bitte sagen wie die Umschreibung ungefähr war? Und wieviel das Kostet?


Dein Bekannter braucht sich keine Sorgen zu machen. Es ist wirklich ganz einfach. Für eine Führerscheinumschreibung braucht mal in Canelones:

- Die uruguayische Cédula de Identidad im Original und mit Fotokopie.
- [Mit einem ausländischen Reisepaß kann man nur noch in Maldonado einen uruguayischen Führerschein erhalten, vielleicht auch noch in dem einen oder anderen Departamento des Landesinneren. In Montevideo, Canelones und Colonia geht es jedenfalls mit Sicherheit nicht. Auch das deutsche Konsulat weigert sich manchmal, die in einigen Departamentos verlangte konsularische Bescheinigung auszustellen (s.u.), wenn jemand noch keine zumindest vorläufige uruguayische Cédula hat.]
- Führerschein im Original und mit Fotokopie.
- Eine konsularische Bescheinigung ("Constancia"), was für einen Führerschein man hat und welche Fahrzeuge man damit fahren darf.
- Eine Übersetzung des Führerscheins wird inzwischen in Canelones nicht mehr verlangt.
- Eine Fahrprüfung muß nicht gemacht werden, weder theoretisch noch praktisch.

An Ort und Stelle wird eine kleine medizinische Routineuntersuchung durchgeführt. Die Fahrerlaubnis wird nur dann verweigert, wenn man nichts oder so gut wie nichts sieht und/oder wenn eine geistige Störung vorliegt. Normalerweise wird der Führerschein für 10 Jahre ausgestellt. Leute mit gravierenden Sehproblemen (z.B. nur ein Auge) bekommen den Lappen für drei Jahre, ältere Menschen (ich glaube ab 60) für 5 Jahre.

Leute, die eine Daueraufenthaltsgenehmigung für Uruguay besitzen oder eine solche beantragt haben, müssen ihren Führerschein innerhalb von sechs Monaten nach ihrer letzten Einreise umschreiben lassen, sonst ist dieser nicht mehr gültig, und auch abgeschlossene Kfz-Versicherungen verlieren ihre Gültigkeit.

Das ganze kostet umgerechnet rund 40,- Euro. In anderen Departamentos dürfte es ähnlich sein.

Der normale Pkw-Führerschein hier ist die "Libreta de Conducir Categoría A". Mindestalter: 18 Jahre. Damit kann man Kfz bis zu 9 Fahrgästen fahren, den Fahrer inklusive, Pick-ups (Camionetas) und Kfz mit Anhänger, bis zu 4.000 kg und Zweiräder bis 200 ccm.

Für Motorräder ab 200 ccm und Fahrzeuge ab 4 Tonnen sind in Canelones z.B. die Verkehrsämter in Pando und San José de Carrasco zuständig, sowie die entsprechenden Stellen in anderen Departamentos.

Wie die Konditionen für die Umschreibung von Führerscheinen für Lkws, Busse und andere Sonderfahrzeuge aussehen, weiß ich nicht.

Bitte beachten: Die Promillegrenzen liegen bei 0,3 für normale Verkehrsteilnehmer / Fahrer und bei 0,0 für Berufskraftfahrer. Es herrscht Anschlallpflicht bzw. Helmpflicht auf allen Sitzen des Fahrzeugs, und es muß immer zumindest mit Abblendlicht gefahren werden.

Saludos, Manfred
Zuletzt geändert von =MaBu= am Donnerstag 31. März 2011, 19:13, insgesamt 6-mal geändert.
Leben braucht Freiheit! ·· Libertad o Muerte! ·· Tel.: 00598-96-863757
Benutzeravatar
=MaBu=
Registrierte Benutzer
 
1133

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon WLO » Sonntag 20. März 2011, 21:30

Vielen Dank für alle Informationen.
Das einzigstes Problem was ich noch habe ist folgendes: Da wir gerade seit 3 1/2 Jahre in Canada leben und unsere Deutschen Führerschein gegen den Kanadischen eintauschen mussten (d.h. unser Deutscher Führerschein wird für uns in Deutschland aufgehoben, solange wir im Ausland sin, aber zuschicken lassen kann ich Ihn mir) wird es bestimmt etwas anders.
Daher folgende Frage:
Wenn ich mit dem Kanadischen komme, wird die Umschreibung genau so sein wir von dem Deutschen? Wenn anders, kann mir vielleicht bitte jemand sagen wie?

Vielen Dank
WLO
Freundlicher Benutzer
 
17

Re: Fuehrerschein in Uruguay

Neuer Beitragvon antaresuy » Sonntag 20. März 2011, 23:24

WLO hat geschrieben:Wenn ich mit dem Kanadischen komme, wird die Umschreibung genau so sein wir von dem Deutschen? Wenn anders, kann mir vielleicht bitte jemand sagen wie?

JA. Der Prozess ist der Selbe mit allen Führerscheinen.

Gruss,
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
471

Nächste

Zurück zu Auswandern nach Uruguay

 


  • Ähliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron