Auswandern leicht gemacht ..oder doch nicht.

Fragen und Antworten zum Thema Auswandern nach Uruguay:
Über das Auswandern, Einwandern, diesbezügliche Tips, Vorschriften und Regeln.

Moderator: Warteschlangen-Moderatoren

Forumsregeln
Fragen und Antworten zum Thema Auswandern nach Uruguay:
Über das Auswandern, Einwandern, diesbezügliche Tips, Vorschriften und Regeln.

Re: Auswandern leicht gemacht ..oder doch nicht.

Neuer Beitragvon torsten » Montag 7. März 2011, 18:39

guten morgen manfred,
wo kann ich mich da schlau machen im internet, möglicherweise gibts da ja infos zu der gesetzgebung und das wie und wo, ich möchte mich schon vorab damit befassen und wissen was zu tun ist, in D gibt es ja richtige listen wie du was und wie zubauen hast das es den gesetzlichenbestimmungen entspricht (küchneinrichtung, wie hoch gefliest werden muß, welcher boden usw.) kannst du mir da tipps geben wo ich suchen muß?

torsten
torsten
Freundlicher Benutzer
 
29

Re: Auswandern leicht gemacht ..oder doch nicht.

Neuer Beitragvon =MaBu= » Montag 7. März 2011, 19:27

Hola torsten!

torsten hat geschrieben:in D gibt es ja richtige listen wie du was und wie zubauen hast das es den gesetzlichenbestimmungen entspricht (küchneinrichtung, wie hoch gefliest werden muß, welcher boden usw.)


Solch einen Detail-Terror, wie ihn sich der deutsche Amtsschimmel ausgedacht hat, gibt es hier mit Sicherheit nicht. Es muß halt im wesentlichen alles angemeldet und sauber sein.

Die Gesundheitsaufsicht heißt hier Bromatología. Im folgenden einige Links bezüglich der vier Departamentos, die für Dich und Deine Geschäftsidee wohl in Frage kommen:

Hier findest Du z.B. die Kontaktdaten der Behörde in Montevideo: http://www.montevideo.gub.uy/dependencias/921, und hier, was man zur Anmeldung eines im Lebensmitelbereich tätigen Gewerbes braucht: http://www.montevideo.gub.uy/tramites/1412. Die Kriterien, die ein solcher Betrieb erfüllen muß, stehen hier:
http://www.montevideo.gub.uy/sites/defa ... rias_0.pdf. Das dürfte für alle Departamentos ähnlich sein. (Wie Du sehen wirst, hält sich alles im Rahmen. Keine unsinnigen Reglementierungen.)

Canelones: Gewerbe-Anmeldung: http://www.imcanelones.gub.uy/?q=node/93. Zulassung eines Betriebes im Lebensmittelsektor: http://www.imcanelones.gub.uy/?q=node/87.

Die Kontaktdaten der Behörde in Colonia findest Du hier: http://www.colonia.gub.uy/web2.0/index. ... rticulo=53

In Maldonado erfolgt die Kontaktaufnahme über die Intendencia: http://www.municipiomaldonado.gub.uy.

Saludos, Manfred
Leben braucht Freiheit! ·· Libertad o Muerte! ·· Tel.: 00598-96-863757
Benutzeravatar
=MaBu=
Registrierte Benutzer
 
1133

Re: Auswandern leicht gemacht ..oder doch nicht.

Neuer Beitragvon torsten » Samstag 12. März 2011, 17:43

hallo liebe forengemeinde,
aller herzlisten dank für die geposteten links und mail, sehr sehr hilfreich.
so nun habe ich erstmal alles abgearbeitet und da bin ich wieder.......ja mit neuen fragen :lol:
wie ist das wenn man von kanada über buenos aires kommt, also in buenos aires landet und dann per auto oder fähre nach montevideo kommt und wie ist das mit "zona commercial und zone residencial", darf man in einer privat immobilie ein geschäft eröffnen? hier mal ein link was mir so inden sinn gekommen ist www.inmobiliariaregueira.com/suc_atlant ... a/Avea.htm. wäre es möglich hier ein restaurant mit eigner metzgerei zu eröffnen? vorausgesetzt die lage ist gut, das muß ich natürlich noch in erfahrung bringen. ach und das thema auto mitbringen, ich weiß es ist offiziell nicht möglich, nun habe ich aber im internet autos gefunden die es nur in d oder den usa so gibt (werden im internet legal zum kauf angeboten, die meisten in montevideo) ich frage mich wie die nach uruguay gekommen sind, die sind ja auch zugelassen und schon jahre in gebrauch. hat da jemand eine idee oder weiß etwas? ja ja schon wieder fragen über fragen......aber wir werden es wieder gutmachen wenn wir da sind.

torsten
torsten
Freundlicher Benutzer
 
29

Re: Auswandern leicht gemacht ..oder doch nicht.

Neuer Beitragvon antaresuy » Samstag 12. März 2011, 18:02

Hallo Torsten,

es gibt viele Möglichkeiten um von Kanada nach Montevideo zu kommen. Aber von Buenos Aires nach Montevideo mit Auto? Woher willst Du dieses bekommen? Mit argentinischer Zulassungsnummer MUSS der Wagen nach einer gewissen Zeit wieder nach Argentinien.

Ich verstehe nicht was Du mit "zona comercial und zona residencial" meinst. Normalerweise ist dies gemischt. Natürlich gibt es Gegenden in welchen Geschäfte besser laufen, weil entweder viele Menschen wohnen oder arbeiten.

Ich würde Dir abraten im eigenen Haus Dein Geschäft zu haben. Wenn Du Haustiere haben solltest, dürfen diese auf keinen Fall das Geschäft betreten, nicht einmal aus versehen.

Um in dem angegebenen Eigentum ein Restaurant zu öffnen musst Du möglicherweise noch viel umbauen, wegen Küche und Badezimmer für die Gäste. Das sieht eher nach Schuppen aus. Die Metzgerei wirst Du auch nicht im selben Gebäude haben dürfen, aber um dies genauer zu wissen muss man bei der IMC (Intendencia Municipal de Canelones - Lage des Eigentums) die ganzen Vorschriften für Eines und das Andere holen und durchstudieren. Mit einer Metzgerei weiss ich nicht ob der MGAP (Ministerio de Ganadería Agricultura y Pesca) oder INAC (Instituto Nacional de Carnes) auch nicht etwas zu sagen hat.

Wegen der Autos: Auto mitbringen ist NICHT möglich. Die Modelle die nicht in Uruguay gekauft sind, kamen teilweise durch Dip`lomaten ins Land oder durch zurückkehrenden Uruguayer und diese Letzten waren auf keinen Fall neu.

Gruss,
Peter Stross
Benutzeravatar
antaresuy
Warteschlangen-Moderator
 
481

Re: Auswandern leicht gemacht ..oder doch nicht.

Neuer Beitragvon =MaBu= » Montag 14. März 2011, 16:01

Hola torsten!

Wenn Du Dein Geschäft hier erfolgreich betreiben willst, brauchst Du erstens ein besseres Haus als das, was Du in Deinem Beitrag verlinkt hast, und zweitens und vor allem eine bessere Wohn- und Geschäftslage. Estación Atlántida kannst Du zu 100% knicken! Wenn Du willst, daß Dir Deine Würste geklaut werden, statt sie zu verkaufen, dann mußt Du Dich in Estación Atlántida oder einer ähnlichen Umgebung niederlassen.

Autos nach Uruguay einzuführen ist Privatpersonen per Gesetz schlicht und einfach verboten, egal ob neu oder gebraucht. Nur in ganz wenigen und klar definierten Ausnahmefällen ist das erlaubt, deren Kriterien Du und 99% aller anderen Einwanderer jedoch nicht erfüllen. Also: keinen Gedanken mehr daran verschwenden!

Saludos, Manfred
Leben braucht Freiheit! ·· Libertad o Muerte! ·· Tel.: 00598-96-863757
Benutzeravatar
=MaBu=
Registrierte Benutzer
 
1133

Re: Auswandern leicht gemacht ..oder doch nicht.

Neuer Beitragvon torsten » Montag 14. März 2011, 17:30

guten morgen liebe forengemeinde,
na da hat mir die agentin wohl einen bären aufgebunden, ihre angabe zur lage war: zwischen ruta 6 und 11 zwei blocks von der interbalnearia in atlantida, angenehme gegend, aber denke nun, die angabe ist wohl nicht sooooviel wert, du kennst dich ja aus und bist vor ort. naja es sollte ja auch eigentlich nur einen eindruck vermitteln an was ich denke, ich kaufe sowieso nur was ich vorher gesehen und begutachtet habe und das wird im sommer(winter) passieren wenn wir vor ort sind.
die sache mit dem auto war mir eigentlich schon klar, ich habe mich halt nur gewundert wie bestimmte fahrzeuge nach ururuay kommen, ich meine es wurde hier im forum auch eigentlich schon beantwortet und auch in deinen infos.
so dann will ich doch nochmal ein bild einfügen......selbstgebaut den grill und spieß selbstgemacht. übrigens die grills kann man auch bei mir käuflich erwerben (ich hoffe das durfte ich schreiben)
Dateianhänge
das erste Gyros1.jpg
yummy
torsten
Freundlicher Benutzer
 
29

Re: Auswandern leicht gemacht ..oder doch nicht.

Neuer Beitragvon =MaBu= » Montag 14. März 2011, 21:00

Hola torsten!

torsten hat geschrieben:na da hat mir die agentin wohl einen bären aufgebunden, ihre angabe zur lage war: zwischen ruta 6 und 11 zwei blocks von der interbalnearia in atlantida, angenehme gegend


Die Ruta 6 und die Ruta 11 kreuzen sich bei Santa Rosa, das liegt ganz woanders als (Estación) Atlántida, und die Ruta Interbalnearia führt da schon gar nicht vorbei.

Aber nehmen wir mal an, es stimmt die Angabe Ruta 11 und zwei Blocks von der Interbalnearia. Das ist eine kleine Ecke von Estación Atlántida, da, wo auch eine Schule ist, südlich von der Kirche, die unter Umständen akzeptabel sein könnte. Als Geschäftsadresse würde ich das aber trotzdem nicht empfehlen.

Saludos, Manfred
Leben braucht Freiheit! ·· Libertad o Muerte! ·· Tel.: 00598-96-863757
Benutzeravatar
=MaBu=
Registrierte Benutzer
 
1133

Vorherige

Zurück zu Auswandern nach Uruguay

 


  • Ähliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron